Sind Sie es leid, eine Arbeitsbiene zu sein? Sind Sie gezwungen, den Befehlen inkompetenter Personen zu folgen? Wussten Sie, dass Sie das alles ändern können? Sobald Sie gelernt haben, keine Angst davor zu haben, eine Führungskraft zu sein, können Sie Führungspositionen einnehmen und die Art und Weise ändern, wie Dinge getan werden. Lesen Sie weiter, um weitere Informationen zu erhalten.

Seien Sie zuversichtlich in einer Entscheidung, bevor Sie sie mit anderen teilen. Wenn Sie unentschlossen aussehen, werden auch Ihre Untergebenen unentschlossen sein. Nicht nur das, Unentschlossenheit führt dazu, dass andere versuchen können, Ihre Position einzunehmen. Überlegen Sie sich stattdessen privat, bevor Sie Ankündigungen machen.

Wenn eine Führungskraft Ziele setzt, sollten die Ziele realistisch sein. Wir alle möchten, dass Dinge im Leben schneller erledigt werden, aber manchmal brauchen Dinge Zeit. Wenn Sie Ihr Team überstürzen, werden Sie möglicherweise feststellen, dass es mehr Fehler, unzufriedene Teammitglieder und ein sehr stressiges Umfeld gibt. Stellen Sie sicher, dass Ihre Ziele in der Ihnen zur Verfügung gestellten Zeit erreicht werden können.

Entschlossene Führungskräfte sind erfolgreich. Führungskräfte sind für viele Entscheidungen verantwortlich. Wenn die Leute in Ihrem Team zu einer Angelegenheit unterschiedliche Meinungen haben, ist es Ihre Aufgabe, die richtige Entscheidung zu treffen.

Seien Sie nicht überheblich, wenn Ihre Untergebenen einen neuen Prozess erlernen. Fragen Sie sie stattdessen, wie sie am besten lernen. Sie werden vielleicht überrascht sein, dass einige Ihrer Untergebenen direkte Anweisungen wünschen, während andere eher einen Versuchs-und-Irrtum-Ansatz für das Lernen wählen. Versuchen Sie, beide Arten des Lernens zu berücksichtigen, es sei denn, es gibt spezielle Gründe, warum es problematisch wäre, sie zu berücksichtigen.

Seien Sie offen dafür, Dinge auf andere Weise zu tun, als Sie es gewohnt sind. Schließe die Leute nicht sofort ab, weil sie dir vorschlagen, Dinge anders zu machen. Zeigen Sie, dass Sie aufgeschlossen sind und bereit sind, Neuem eine Chance zu geben. Dies wird dazu beitragen, bessere Verbindungen zu den Menschen aufzubauen.

Eine Möglichkeit, ein guter Führer zu werden, besteht darin, es zu vermeiden, ein Monarch zu werden. Sie sollten eine gute und talentierte Belegschaft unter sich haben, wenn Sie eine gute Führungskraft sind. Stellen Sie nur sicher, dass Sie vermeiden, einen “Thron” zu schaffen, indem Sie restriktive Richtlinien festlegen, die unangemessen sind. Sie müssen Ihre Mitarbeiter anleiten, aber nicht mit einer Reihe unnötiger Parameter. Beeinflussen Sie Ihre Mitarbeiter, ohne zu versuchen, sie zu „beherrschen“.

Sobald Sie eine Führungskraft geworden sind, machen Sie nicht den Fehler zu glauben, dass Ihre Arbeit erledigt ist. Während Sie den ersten Teil der Schlacht vielleicht gewonnen haben, wird noch viel mehr kommen. Du musst jeden Tag hart arbeiten, um den Leuten zu zeigen, dass du es verdienst, dort zu sein, wo du bist.

Nicht verwalten, führen. Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem Manager und einem Leader. Manager maximieren die Produktivität und arbeiten im Alltag. Führungskräfte inspirieren und heben das Unternehmen mit Visionen auf. Es ist ein großes Bild. Wenn Sie zu viel Zeit mit der Verwaltung verbringen, werden Sie sich nie als Führungskraft für Ihr Unternehmen präsentieren können.

Stellen Sie sich nicht über Ihr Team. Sie arbeiten alle zusammen. Sie arbeiten auf das gleiche Ziel hin wie Ihre Mitarbeiter und ihre Arbeit spiegelt sich in Ihnen wider. Denken Sie immer daran, dass Sie ein Teil Ihres Teams sind, auch wenn Sie einen anderen Titel haben als alle anderen.

Seien Sie ein ehrliches und ethisches Vorbild für Ihre Mitarbeiter. Ehrlichkeit gegenüber Ihren Mitarbeitern ist der beste Weg, um Vertrauen aufzubauen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter die ethischen Erwartungen verstehen, die Sie an sie haben. Darüber hinaus sollten Sie sich selbst immer ethisch verhalten. Wenn Ihre Mitarbeiter Ihr unehrliches Verhalten beobachten, werden sie dies ebenfalls tun.

Jetzt, da Sie am Ende dieses Artikels angelangt sind, wissen Sie, was es braucht, um eine Führungspersönlichkeit zu sein. Nutzen Sie das, was Sie gerade gelernt haben, um die beste Führungskraft zu werden, die Sie sein können. Machen Sie sich keine Sorgen um das Aussehen. Andere werden Ihrem Beispiel natürlich folgen, sobald sie erkennen, dass Sie wissen, was Sie tun.

By admin